Case of the week 37/2018

CasesOfTheWeek-ICON

Einsatz von CytoSorb bei Chloroquin-Intoxikation und prolongierter Reanimation
Dr. Melanie Suda, Dr. Philipp Kunz | Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Klinikverbund Südwest, Klinikum Sindelfingen-Böblingen, Kliniken Böblingen

Diese Fallbeschreibung berichtet über einen 25-jährigen Patienten (keine nennenswerten Vorerkrankungen, fragliche psychiatrische Problematik), der nach einem angekündigten Suizidversuch und Alarmierung des Notarztes durch die Lebensgefährtin etwa 15 Minuten nach Einnahme von mind. 50 Tabletten Chloroquin 250 mg somnolent, reflexgemindert, akrozyanotisch, mit Sinustachykardie und alkoholisiert vom Notarzt aufgefunden und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert wurde.
weiter_DE


Die Therapie

Ein extrakorporales Blutreinigungsverfahren zur Senkung überschießender Entzündungsmediatoren

weiter_DE

Die Anwendungsgebiete

Behandlung von septischem Schock und schwerer Sepsis in der Intensivmedizin, Vermeidung von SIRS bei herzchirurgischen Patienten

weiter_DE

Die Studien

Aktuelle multi-und monozentrische Studien in Europa und USA, ein internationales Register, Fallserien

weiter_DE

Der Adsorber

Die innovative Bead-Technologie ist der Kern von CytoSorb, dem einzigen zugelassenen extrakorporalen Zytokinadsorber

weiter_DE


CytoSorb Register

Machen Sie mit beim Internationalen CytoSorb-Register!

Erstmals werden Behandlungsdaten, -verläufe und -ergebnisse einer neuen Therapie nach hohen wissenschaftlichen Standards systematisch erfasst.


Aktuelles