Case of the week 01/2017

Einsatz von CytoSorb bei schwerem septischem Schock
Dr. med. Volkmar Hanisch, Dr. med. Andreas Graf, Prof. Dr. med. Sebastian M. Schellong Städtisches Klinikum Dresden, Standort Friedrichstadt, II. Medizinische Klinik, Zentrum für Internistische Intensiv- und Notfallmedizin

Diese Fallbeschreibung berichtet über eine 83-jährige Patientin (Vorerkrankungen: koronare Herzkrankheit, Z.n. Lima auf RIVA, long-QT-Syndrom, intermittierendes Vorhofflimmern, arterielle Hypertonie, Z.n. Hysterektomie und Cholezystektomie), die vom Rettungsdienst in ihrer Wohnung nach einem Sturz mit Kopfplatzwunde, multiplen, blutenden Schürfwunden aufgefunden wurde, nachdem Sie bereits Wochen zuvor über Übelkeit, schleimiges Erbrechen und Schwäche geklagt hatte.
weiter_DE

 

 

Machen Sie mit beim Internationalen CytoSorb-Register!

Erstmals werden Behandlungsdaten, -verläufe und -ergebnisse einer neuen Therapie nach hohen wissenschaftlichen Standards systematisch erfasst.

Aktuelles